Viele Taucher träumen davon, unberührte Tauchplätze, am besten mit „Explorer“-Charakter, zu erforschen. Wenig bis kaum erschlossenen Tourismus, tropische Landschaftsbilder, nimmersattes grün inmitten einem Inselarchipel, endlose Korallenriffe mit artenreichen Meeresbewohnern, für dies alles steht Süd-Halmahera. Das schöne ist, es gibt diese Spots tatsächlich noch. Tauchgebiete, über welche man kaum Bilder, Literatur oder gar Erfahrungsberichte findet und man tatsächlich das Gefühl bekommt, noch zu den Ersten gehören zu dürfen, die entlang der Riffe gleiten…

Abgeschiedenheit inmitten der Molukken

tau-halmahera-karte-2Die Insel Halmahera mag für einige Indonesienliebhaber bereits ein Begriff sein. Seit einigen Jahren werden mit Tauchsafaribooten Transittouren von Raja Ampat via Halmahera nach Sulawesi durchgeführt, oder auch fixe Halmahera-Routen ab/bis Sulawesi. An der nördlichen Spitze der knapp 18‘000km2 grossen Insel halten die Schiffe regelmässig. Die Berichterstattung über die Taucherlebnisse ist widersprüchlich – je nach Tauchplatz liest man leider auch von Dynamitfischerei, abgestorbenen und leergefischten Riffen. Entscheidend für das Taucherglück ist mit Sicherheit die Tauchplatzwahl und bei einer Länge von 360 Kilometer hat Halmahera sicherlich eine zweite Chance verdient.

tau-halmahera-taucher-3Der Süden von Halmahera liegt im Herzen der Molukken, angrenzend an die Tauchparadiese von Raja Ampat. Eingebettet in einem Archipel mit mehr als 399 umliegenden Inseln haben viele der Eilande bis heute noch keinen Namen – dem „Explorer“-Charakter kommen wir somit schon näher. Tourismus ist weitgehend nicht vorhanden, Tauchplätze mit anderen Tauchbooten teilen? Ganz bestimmt nicht. Die Liburan Paradise, unter der Flagge von Extra Divers, hat im Süden Halmaheras exklusives Recht.

Rasante Strömung und Makro Paradies

tau-halmahera-unterwasser-4Die Meerstrasse „Patinti“ trennt die südliche Spitze Halmaheras von der Nachbarinsel Bacan. An gewissen Tauchplätzen wird nur anhand der Gezeitentabelle getaucht, da die Strömung rasante Dimensionen annehmen kann. Zum richtigen Zeitpunkt jedoch bleiben die Tauchgänge zwischen den Inseln Saleh Big und Saleh Small auf jeden Fall unvergesslich: Im flachen und glasklaren Wasser drängeln sich Weichkorallen und Schwämme um den besten Sonnenplatz. Dicht an dicht wuchern riesige Korallenfelder in allen erdenklichen Farben und bieten ein natürliches Versteck und Habitat für die Meeresbewohner. Das geübte Auge entdeckt beim näheren Betrachten Putzergarnelen, Bärenkrebse, Fangschreckenkrebse, bis zu 5 verschiedene Pygmäen Seepferdchen, Angler- und Geisterfetzenfische. In den tieferen Gefilden sind Begegnungen mit pelagischen Fischen wie Schwarz-und Weissspitzenriffhaien keine Seltenheit, Barrakuda-Schwärme patrouillieren entlang der farbenprächtigen Riffen und Taucher geraten hemmungslos ins Schwärmen.

tau-halmahera-unterwasser-5In der Strasse von „Sambaki“, zwischen der Insel Bacan und Kasiruta, zieren flach abfallende Riffe die Unterwasserwelt. Ab und an trifft man auf eine Schildkröte, Seeschlangen lugen aus ihren Verstecken, Riffhaie patrouillieren auch hier und im Makro Bereich bleiben wiederum keine Wünsche offen. Apropos Makro – am Hafen von Labuha und an der umliegenden Küste gibt es Critters Tauchen vom Feinsten. Auf eine farbige Korallenpracht muss gänzlich verzichtet werden, doch Schönheiten und Skurrile Wesen wie der Bluering Octopus, Wonderpus, Hairy Frogfisch, Flamboyant Sepia und diverse Nacktschnecken trifft man immer wieder an! Eine perfekte Gelegenheit, die persönliche „must see“-Liste abzuhacken.

Die schier endlosen Steilwände am „Rudi’s Point“ wurden dem Pionier Rudi Ring gewidmet. Die Drop Offs sind mit Hart- und Weichkorallen bewachsen, Schwarmfische verstecken einzelne Riffflächen und mit etwas Glück steigen gar mal Hammerhaie aus der Tiefe empor.

Auch die Mantas sind dabei

tau-halmahera-unterwasser-6Pure Begeisterung wecken immer wieder Begegnungen mit Mantas auf. Die Tauchplätze entlang der Putzerstationen sind charakteristisch gesehen zwar eher bescheiden, doch zwischen einzelnen Hartkorallenblöcken und Sandflächen ziehen die eleganten und ruhigen Riesen ihre Kreise. Der Fokus kann somit voll und ganz auf die majestätischen Wesen gerichtet werden.

Ein Tauchreise die entschädigt

tau-halmahera-unterwasser-7Auch Wer sich für eine Reise nach Süd-Halmahera entscheidet, sucht Abgeschiedenheit, Ruhe, eine intakte Flora und Fauna. Beim Besuch in einem lokalen Dorf darf man sich über warmherzige Begegnungen erfreuen. Und wie es eben ist bei „Explorer“-Destinationen; die Anreise muss man sich verdienen. Doch die persönlichen Eindrücke machen jede einzelne Flugstunde wett!??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????