Wenn sich das Jahr langsam dem Ende zuneigt, beginnt im Reich der 7107 Inseln die ideale Reisezeit. Die Philippinen gehören zu den beliebtesten Tauchreisezielen im Winterhalbjahr, und das zu Recht. Tropisch warmes Wasser durchflutet die bunten Korallenriffe, welche zu den artenreichsten der Welt gehören. Durch das geringe Preisniveau rücken die fernen Inseln zumindest in finanzieller Hinsicht in erreichbare Nähe.
Gerne entführen wir Sie in die Welt des Atmosphere Resorts auf Negros, einem der neusten und zur Zeit wohl besten Tauchresorts der Region Dauin/Dumaguete.

Professionalität steht im Vordergrund

tau-atmosphere-resort-teamIm Herbst 2008 wurde das Atmosphere Resort eröffnet und wird von den Besitzern Matthew Holder (England) und seiner Schweizer Frau Gabriele geleitet. Mit einem guten Mix aus internationalen und einheimischen Mitarbeitern bringt die ganze Crew sehr viel Erfahrung im Tauchtourismus mit und kann auf erfolgreiche Jahre seit dem Bestehen des Tauchhotels zurück blicken.

Die Gäste merken schnell, dass hinter dem etablierten Resort ein eingespieltes Team steckt. Das liebenswürdige und aufmerksame Personal versucht den Kundenwünschen stets gerecht zu werden und auch die Organisation von Hotel- und Tauchbetrieb wird durchwegs professionell durchgeführt.

Die Lage des Resorts

tau-atmosphere-resort-lageUmrahmt von zig Palmen ist das Atmosphere Resort romantisch in eine ehemalige Kokosplantage eingebettet. Das Hotel liegt direkt an einem langgezogenen Sandstrand, von wo aus man einen fantastischen Blick auf Apo Island erhaschen kann. Der beliebte und berühmte Tauchspot befindet sich vis-à-vis des Hotelstrandes und ist rund 30 Bootsminuten entfernt.
Gut erreichbar ist auch die Studentenstadt Dumaguete, welche zudem über einen nationalen Flughafen, Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Ausgangsmöglichkeiten bietet. Mit dem Taxi oder dem lokalen Bus gelangt man ebenfalls in rund 30 Minuten in die philippinische Kleinstadt.

Das Resort im Detail

tau-atmosphere-resort-poolEines der Aushängeschilder dieses Erstklasshotels ist die hervorragende Küche. Im Restaurant „Blue“ geniesst man internationale und asiatische Spezialitäten bei traumhaftem Meerblick. Liebhaber einer guten Flasche Wein müssen im Atmosphere Resort auf nichts zu verzichten. Im hoteleigenen Weinkeller lagert ein breites Sortiment an edlen Tropfen.

Auch die übrige Infrastruktur des Hotels überzeugt: 14 Suiten sind in modernen und grosszügigen Doppelbungalows nahe des Strandes untergebracht. Sie bieten auf 75 m2 eine elegante Ausstattung mit viel Komfort. Wem das nicht ausreicht oder wer mit seiner Familie oder Freunden unterwegs ist, dem stehen Appartements von 105 m2 Grösse oder gar vier Penthouses mit 205 m2 Fläche zur Verfügung. Hier findet man separate Wohn- und Schlafzimmer sowie eine eigene kleine Küche.

Das einladende Schwimmbecken ist umrahmt von einem schönen Sonnendeck, mit bequemen Liegen und Sonnenschirmen ausgestattet. Hier lässt es sich bestens den Blick aufs Meer, oder auch die leckeren Snacks und Drinks der Poolbar geniessen.

Oder wie wäre es mit einem Verwöhnprogramm mit Spa-Behandlungen und Massagen oder Yoga-Lektionen auf dem Baumhaus? Dank dem interessanten Ausflugsprogramm lohnt es sich zudem, hin und wieder einen tauchfreien Tag einzulegen.

Tauchbasis und Tauchrevier

tau-atmosphere-resort-fischDie Tauchbasis befindet sich nur wenige Schritte vom Strand. Komplette Mietausrüstungen in sehr gutem Zustand sind selbstverständlich. Fotografen schätzen den PC zur digitalen Bildbearbeitung in der Basis. Tauchkurse nach PADI werden bis zum Divemaster-Level angeboten.

Das Tauchboot, ausgestattet mit Toiletten und Duschen, fährt täglich zu den besten Spots der Region. Es werden 2, gelegentlich auch 3 Tauchgänge angeboten, bevor man ins Hotel zurückkehrt. Neben den hervorragenden Makro-Spots entlang der Küste ist natürlich auch Apo-Island ein fester Bestandteil des Tauchbetriebes. Regelmässig werden Tagestrips nach Sumilon, Siquijor oder gar Balicasag vor Panglao durchgeführt. Und wer auf Bootsfahrten verzichten möchte, kann am faszinierenden und vielseitigen Hausriff individuell abtauchen.

Aufgrund der ganz unterschiedlichen Charakteristik zählen die Tauchplätze an der Südküste von Negros zu den beliebtesten Tauchrevieren der Philippinen. Im dunklen Sand und die mit Korallenriffen durchsetzten Seegraswiesen bieten den optimalen Lebensraum für Makroraritäten. Anglerfische, diverse Nacktschnecken, Seepferdchen und viele weitere Seltenheiten warten darauf, von den Tauchern und Taucherinnen entdeckt zu werden. Auf ein gegensätzliches Tauchgebiet hingegen trifft man an den Tauchplätzen von Apo Island. Spektakuläre Steilwände mit eindrücklichem Korallenbewuchs und guten Sichtweiten verleihen dem Tauchrevier beinahe etwas Magisches. Bei einfachen Strömungstauchgängen können hier regelmässig Schildkröten, Seeschlangen und grosse Fischschwärme gesichtet werden. Mit etwas Glück begegnet man auch mal einem Adlerrochen, Napoleon oder Riffhai.