In der Abgeschiedenheit dem Alltag zu entfliehen und fernab von Hektik und Stress ein paar unvergessliche Tage über und unter Wasser zu geniessen, dass verspricht das kleine Komodo Resort. Auf der indonesischen Insel Sebayur befindet sich dieses Inselidyll unweit des bekannten Komodo Nationalparks. Mit über 1000 Fisch- und etwa 400 Korallenarten gehört die Region zu den artenreichsten Tauchgebieten der Welt. Ein perfekter Rückzugsort für erfahrene Taucher, Schnorchler, Naturliebhaber und Ruhesuchende.

Beschauliche Anreise über Gebirge und Meer

 tau-komodo-luft.jpgSchon die Anreise ist beeindruckend. Nach der Ankunft am nationalen Flughafen des gemächlichen Fischerorts Labuan Bajo auf der Insel Flores führt die kurze Fahrt per Auto über das Gebirge an den Hafen. Von dort aus bringt das Speedboat die Gäste, in knapp 40 Minuten, ins Resort. Die eindrückliche Landschaft aus einem Insellabyrinth zieht vorbei, kleine Fischerboote passieren und je nach Jahreszeit erscheinen die Eilande in einem saftigen Grün oder in einem Braunton.

tau-komodo-strandNach einer sanften Linkskurve lässt das Verstummen der Bootsmotoren erahnen, dass sich das Ziel in unmittelbarer Nähe befindet. Ein langer Steg führt auf die Insel, darunter zeichnet sich das, den Schnorchlern vorbehaltene, Riff ab. Taucher weichen auf benachbarte Gebiete, mit circa fünf Bootsminuten Entfernung, aus.

Kleines Resort in malerischer Landschaft

tau-komodo-bungalow aussen16, im landestypischen Stil gebaute, Bungalows mit gewölbten Strohdächern liegen allesamt am wunderschönen weissen Sandstrand unmittelbar vor dem „Eingangstor“ des Komodo Nationalparks. Von der grosszügigen Veranda geniesst man die Aussicht auf den türkisblau schimmernden Ozean und die umliegenden Inseln. Die komfortablen Unterkünfte sind mit einem luftigen Himmelbett und Bad mit Dusche und WC ausgestattet. Überdies stehen jeweils zwei Liegestühle mit Sonnenschirm am Strand für Mussestunden zur Verfügung.

Traditionelle indonesische Gerichte und italienische Köstlichkeiten, wie hausgemachte Pasta, herrlich duftende Focaccia und leckere Glaces werden im gemütlichen Restaurant serviert. Die «Dragon Bar» im ersten Stock bietet eine spektakuläre Sicht auf die Umgebung und verfügt über eine kleine, aber erlesene Auswahl an Weinen und Spirituosen.

tau-komodo-bungalow innenIn ein paar Minuten lässt sich der Hügel hinter dem Resort erklimmen, der perfekte Ort, um am Abend der Sonne im Meerversinken zuzuschauen. Weitere Spaziergänge auf der Insel führen an grünen Mangroven vorbei, zu abgelegenen einsamen Sandständen und ins kleine Einheimischendorf von Sebayur.

Unvergessliche Tauchgänge in artenreichen Tauchgebieten

tau-komodo-haieDie prädestinierte Lage des Hotels nahe des Komodo Nationalparks, im Vergleich zu anderen Resorts, besticht zweifelsfrei. So werden täglich 2-Tank Tauchgänge durchgeführt. Auf dem Weg zum ersten Tauchplatz mit dem gemütlichen Doppeldecker-Holzboot werden Tee, Kaffee und Snacks bereitgestellt und mit etwas Glück, begleiten sogar Delfine das Boot.

Die Anfahrt zu den nördlichen Top Spots dauert gerade mal 20-30 Minuten. Die Tauchgründe sind vielfältig, imposant und rasant. Im Norden befinden sich Tauchplätze mit konstant guten Tauchbedingungen und die immense Dichte an Rifffischen und wild wuchernden Korallenriffen sowie unzählige Raritäten, aus der Makrowelt, bescheren dem Taucher ein unvergessliches Erlebnis. Und auch auf Grossfisch ist zu zählen.

tau-komodo-korallenDie südlichen Tauchplätze sind insbesondere wegen den starken Strömungen und den ausgezeichneten Manta Spots bekannt. Tagestrips werden regelmässig durchgeführt und richten sich an erfahrene Taucher. Aufgrund des nährstoffreichen Tiefseewassers ist es nicht selten, die Mantas bei ihren Paarungstänzen zu beobachten und falls sie nicht tanzen, dann lassen sie sich gerade an den Putzerstationen reinigen. Aber auch Haie, Mobulas und diverse Kleintiere im Makrobereich sind vertreten.

Ausflüge an Land

tau-komodo-leguanAuch über Wasser hat Komodo Einzigartiges zu bieten. Eine Stunde von Sebayur entfernt, auf der Insel Rinca, liegt die Heimat des geheimnisvollen Komodo-Drachens. In der Gegenwart eines Parkrangers werden verschiedene Touren angeboten, welche viel Wissen über die urzeitlichen Tiere und die Flora und Fauna weitergegeben. Wer meint, dass die Warane die einzigen Tiere auf der Insel sind, irrt sich. Büffel, Affen, Wildscheine und Hirsche sind konstante Mitbewohner.