Soneva Fushi: Neue Villen über Wasser

Bisher versteckten sich alle 63 grosszügigen Villen mit bis zu neun Schlafzimmern nur wenige Schritte vom Sandstrand entfernt im Inseldschungel. Neu gesellen sich acht Water Retreats mit 1-2 Schlafzimmern dazu. Die Water Retreats gehören zu den grössten und luxuriösesten Über-Wasser-Unterkünften der Welt. Mit einem unbeschreiblichen Panoramablick auf den Indischen Ozean, wurden sie entsprechend nachhaltigen Prinzipien gebaut und sind so konzipiert, dass sie ein Gefühl von Raum, Abgeschiedenheit und unvergleichlichem Luxus vermitteln. Den maledivischen Sternenhimmel gemütlich im Bett beobachten? Kein Problem, das Dach oberhalb des Bettes lässt sich öffnen. Wagemutige stürzen sich die Rutschbahn hinab, hinein in den türkisblauen Ozean. Kulinarische Leckerbissen in der Privatsphäre der Villa geniessen? Aussergewöhnlich gestaltete Essenbereiche mit Blick auf die umliegende Inselwelt liegen sowohl auf dem Hauptdeck als auch im oberen Stock.

Möchten Sie mehr über das Soneva Fushi erfahren? Lassen Sie sich auf unserer Homepage inspirieren. 

Soneva Jani: Kapitel 2 erweitert das Angebot an Unterkünften und Restaurants

Auch aus Soneva Jani gibt es Neues zu berichten. Das Resort besteht total aus fünf Inseln, welche beschaulich in einer ausgedehnten, türkisblauen Lagune schlummern. Nur die Hauptinsel ist teilweise bebaut, die weiteren Inseln stehen Soneva Jani-Gästen für Picknicks und Ausflüge zur Verfügung. In den vergangenen Monaten wurde das Resort durch einem zweiten Steg mit 27 grosszügigen Water Reserves mit 1-4 Schlafzimmern und zwei weiteren fabelhaften Unterkünften an Land, die Island Reserves mit 3 resp. 4 Schlafzimmern, erweitert. Gourmets freuen sich auf ein noch breiteres Angebot an Möglichkeiten zum Schlemmen. Neu verwöhnt das «Overseas by Mathias Dahlgren» mit kreativen Fischgerichten und vegetarischen Köstlichkeiten. «So Wild by Diana Cranach» serviert vorwiegend rohe Speisen, die Zutaten stammen grösstenteils aus dem inseleigenen Garten und sind inspiriert von der traditionellen südostasiatischen Küche. Direkt über dem Feuer werden die Mahlzeiten des «So Primitive» zubereitet.

Möchten Sie mehr über das Soneva Jani erfahren? Lassen Sie sich auf unserer Homepage inspirieren. 

Nachhaltigkeitsbemühungen der Sonevas

Nachhaltigkeit hat einen immensen Stellenwert in den Soneva-Resorts. So wird unter anderem Gemüse und Obst biologisch direkt auf den Inseln angebaut und Abfälle wie Glas, Karton etc. wiederverwertet. Neu setzt «Soneva Fushi» bei der Bekämpfung von Moskitos nicht mehr auf das Versprühen von chemischen Wirkstoffen. Es wurden chemiefreie Moskitofallen auf der ganzen Insel verteilt und mittlerweile darf festgehalten werden, dass diese Fallen zu einem Rückgang an Mücken von 95% beigetragen haben. Hinzu kommt, dass sich durch den Verzicht auf Chemie die weitere, sehr nützliche Insektenpopulation des Resorts regeneriert hat. Einheimische Schmetterlinge, Hummeln und Libellen haben sich vermehrt und kümmern sich eifrig um die Bestäubung der Blumen und Pflanzen und sorgen für eine noch vielfältigere Vegetation.