Willkommen in Palau, im Inselreich Mikronesien. Warmes, tropisches Wasser, spektakuläre Riffe, Steilwände und Wracks versprechen faszinierende Tauchgänge. Über Wasser bezaubern traumhafte Koralleninseln mit dichtem, dschungelartigem Grün überzogen, azurblaue Lagunen und weisse Sandstrände.

 

Carp Island

ror-inselreich-palau-jettyIm Südwesten, 45 Bootsminuten von Koror entfernt, liegt die Privatinsel Carp Island. Das kleine überschaubare Resort bietet Tauchern die beste Ausgangslage: viele der bekanntesten und spektakulärsten Tauchspots sind weniger als 20 Minuten entfernt. Die geräumigen Cottages, im traditionellen Stil erbaut und auf Stelzen, bieten Badezimmer mit Dusche und WC, Ventilator und eine kleine Terrasse. Zimmer mit Klimaanlage sucht man im ökobewussten Resort vergebens. Gäste erfreuen sich an der frischen Meeresbrise, alle Cottages befinden sich nur wenige Schritte vom Strand entfernt, mit Blick aufs Meer.

Im Restaurant wird den Gästen frischer Fisch, Sashimi, Obst und Bio-Gemüse aus dem eigenen Garten serviert. Einmal wöchentlich wird zum BBQ geladen. Für romantische Abende mit Kerzenlicht wird am Strand aufgetischt und auf Wunsch werden Spezialitäten wie Hummer und Krabben zubereitet. Das gut eingespielte Küchenteam nimmt die Wünsche der Gäste gerne entgegen. Eine Weinkarte rundet das Angebot ab. Daneben gehören ein Billardtisch, Tischtennis und eine Bücherecke zum Inventar. Geführte Dschungeltouren zu den riesigen Banyan-Bäumen und den Fledermaushöhlen bieten eine willkommene Abwechslung zur Unterwasserwelt. Kayaks stehen den Gästen auch zur Verfügung, zudem werden Schnorchelausflüge organisiert.

Tauchspots im Süden der Rock Island

ror-inselreich-palau-napoleonDas Palau Diving Center auf Carp Island geniesst die beste Lage aller Tauchbasen auf Palau und liegt im südlichen Teil der Rock Islands. Lange Bootsfahrten fallen weg, in maximal 20 Minuten erreicht man die Topspots wie Blue Corner, Blue Holes oder German Channel. Bei den strömungsreichen Drop Offs zieht allerlei Grossfisch vorbei: Graue-, Weiss- und Schwarzspitzriffhaie, Barrakuda Schwärme, Adlerrochen, Makrelen und Mantas! Die üppig bewachsenen Steilwände bieten schöne Peitschen- und Fächerkorallen sowie riesige Gorgonien. Die Vielfältigkeit der einzelnen Tauchplätze ist riesig und abwechslungsreich!

Die PADI geführte Tauchbasis bietet Kurse für Einsteiger und Fortgeschrittene und ist professionell geführt. Am Morgen werden Trips mit 2 Tauchgängen angeboten, das Mittagessen wird dazwischen auf dem Tauchboot oder an einem schönen Sandstrand serviert.

Tauchen und mehr

ror-inselreich-palau-liveaboardDie ideale Ergänzung zum Inselurlaub bietet eine Tauchsafari ab/bis Koror. Die Auswahl an komfortablen Schiffen mit professionellem Tauchservice ist gross. 4 bis 5 Tauchgänge pro Tag vom Beiboot sind möglich, ein 3mm Neoprenanzug wird empfohlen. Zu sehen gibt es auch hier graue Riffhaie, Weissspitzenhaie, Mantas, Tintenfische, Mandarinen- und Geisterpfeifenfische, Wracks aus dem 2. Weltkrieg und als eindrückliches Schnorchelerlebnis den weltbekannten Jellyfish Lake mit Millionen nicht nesselnder Quallen.

Einige Tauchplätze (wie Blue Corner, New Drop Off, Peleliu Corner usw.) besitzen eine sehr starke Strömung. Der Riffhaken ermöglicht es Ihnen sich ohne Kraftaufwand am Riff zu befestigen und schützt gleichzeitig das Riff vor Schäden durch Taucher. Der Riffhaken besteht aus einem rostfreien Stahlhaken (ca. 10 cm), welcher an einem 2 Meter langen Seil befestigt ist. Gesichert wird das Ganze mit einem Karabiner an der Tarierweste – danach schweben Sie entspannt in der Strömung.

Anreise und nützliche Informationen

tau-inselreich-palau-inselAnreise:
Tägliche Flüge mit Singapore Airlines ab Zürich nach Manila. Nach einem Tagesaufenthalt oder Stopoverprogramm in Manila mit United Airlines nach Koror (dienstags und freitags Direktflüge). Es empfiehlt sich ein Zimmer im West Plaza, ca. 20 Fahrminuten vom Flughafen entfernt, zu buchen, damit Sie bei Ankunft um 02.00 Uhr nachts ein Bett zur Verfügung haben und sich bis zum Transfer um 08.00 Uhr morgens ausruhen können. Eine weitere Möglichkeit bietet China Airlines via Frankfurt nach Taipeh und nach einem Stopover in der Mega City im Direktflug weiter nach Koror. Auch hier muss eine zusätzliche Nacht in Koror gebucht werden (Änderungen vorbehalten).

Beste Reisezeit: 
November bis Mai, in den Monaten Juli bis September können Wind und Wellen die Tauchplatzwahl einschränken.

Klima: 
Tropisch, Lufttemperaturen durchschnittlich 28° C, Wassertemperaturen 27° C.

Impfungen: 
Standardimpfschutz gegen Tetanus, Polio und Hepatitis A wird dringend empfohlen. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen das Tropeninstitut oder Ihr Hausarzt, zudem finden Sie auf www.safetravel.ch weitere hilfreiche Informationen. 

Ein-/Ausreisebestimmungen:
Ein Touristen-Visum für 30 Tage wird bei Ankunft erteilt. Der Reisepass muss mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein. Bei der Ausreise wird am Flughafen pro Person eine Gebühr von 50.- US-Dollar erhoben.

Währung/Geld: 
US-Dollar, bei den Banken in Koror kann man mit der EC-Karte Bargeld beziehen.

Dekompressionskammer: 
Belau National Hospital auf Arakbesang bei Koror.

Kleidung: 
Leichte und bequeme Kleidung, möglichst aus Baumwolle, Sonnenschutz, Regenjacke.

Essen & Trinken: 
Lokale Spezialitäten wie frischer Fisch und einheimisches Obst und wer es exotisch mag, bestellt Fledermaus-Suppe. Ansonsten vorwiegend amerikanische und japanische Küche, lokales Bier vom Fass.